Wie schnell sind Ihre Fenster geknackt?

Bei ungesicherten Standardfenster ist dies in ca. 20 Sekunden geschehen.
Entdecken Sie die verschiedensten Möglichkeiten zur Sicherung Ihres privaten Wohnraumes.

Alle unsere Fenster lassen sich mit zusätzliche Komfortpilzbolzen und Sicherheitsschließbleche ausrüsten. In Kombination mit abschließbare Griffe und einbruchhemmende Gläser sind die verschiedensten Sicherheiten auch nach DIN realisierbar.

 

Bild 11

Haustüre_Grundsicherheit
Fenster_Grundsicherheit
Haustüre_RC_1N
Fenster_RC_1N
Haustüre_RC_2
Fenster_RC_2

Einteilung der Widerstandsklassen

 nach EN 1627

Widerstandsklasse nach DIN EN 1627:2011

Anforderung an die Verglasung

Widerstandszeit

Tätertyp / Vorgehensweise

Grundsicherheit

Nicht in der EN 1627 enthalten

Nicht in der EN 1627 enthalten

Nicht in der EN 1627 enthalten.

RC 1 N

Ohne Vorgabe für Verglasung

(Isolierglas mit VSG 6 mm )*

 

3 Minuten
(keine manuelle Prüfung)

Bauteile der Widerstandsklasse weisen einen begrenzten bis geringen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt (vorwiegend Vandalismus) wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf, Hochschieben und Herausreißen auf. Zudem wird ein zerstörungsfreier Manipulationstest mit Kleinwerkzeugen durchgeführt. Fenster der Klasse RC 1 N werden deshalb gegebenenfalls bei erhöhtem Einbau (beispielsweise im Obergeschoss) eingesetzt, wenn mangels Standfläche eine Aufstiegshilfe erforderlich ist.

RC 2 N

Ohne Vorgabe für Verglasung

(Isolierglas VSG 9 mm P2A)*

 

3 Minuten

Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.

RC 2

Isolierglas

VSG 10 mm P4A

 

3 Minuten

Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.

RC 3

P5 A

5 Minuten

Der gewohnt vorgehende Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.

RC 4

P6 B

10 Minuten

Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge, wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel, sowie eine Akku-Bohrmaschine ein.

RC 5

P7 B

15 Minuten

Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 125 mm ein. Zusätzlich zur Klassifizierung nach EN 356 muss die Verglasung den direkten Angriff während der RC5-Prüfung überstehen.

RC 6

P8 B

20 Minuten

Der erfahrene Täter setzt zusätzlich leistungsfähige Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 250 mm ein. Zusätzlich zur Klassifizierung nach EN 356 muss die Verglasung den direkten Angriff während der RC6-Prüfung überstehen.

*Sinnvolle Ausstattung von der Fa. Prothiwa Holzverarbeitung GmbH empfohlen.

Einbruchstatistik